„Stimmung heiß, Gegner stark“, so beschreibt BVB-Trainer Marco Rose die Ausgangslage vor der Champions-League Partie am Dienstag (ab 21 Uhr) des BVB bei Ajax Amsterdam.

Rose charakterisiert die niederländische Mannschaft als einen „tollen Verein“ und lobt die Philosophie des Clubs. „Ajax steht in der Liga schon ein Stück weit über den Dingen“, sagt Rose und fügt hinzu: „Wir müssen aufmerksam und sehr spielaktiv sein.“ Eine Chance sieht er in der taktischen Ausrichtung des Gegners: „Durch ihr hohes Pressing bieten sie immer wieder Räume im Rücken der Abwehr.“ Rose ergänzt, dass der BVB grundsätzlich wenig Zeit während einer Ballbesitzphase haben wird: „Die müssen wir gut nutzen“, sagt auch: „aber in der Zeit dürfen wir nicht einschlafen, sonst nehmen sie uns den Ball weg.“

In der Pressekonferenz vor der Partie ist auch Erling Haalands Nominierung für den Ballon d’Or ein Thema. Teamkollege Julian Brandt hat eine klare Meinung: „Für mich gehört er zu den Top-3-Stürmern der Welt.“ Der 25-Jährige bewundert vor allem Erlings stetige Entwicklung: „Ich finde, dass er sich in den letzten Monaten extrem gesteigert hat. In seinem ganzen Spiel, was außerhalb des Strafraums passiert, wie er momentan Bälle fest macht. Und er hat in den letzten Spielen ein paar Vorlagen gegeben.“

Laut Brandt sind aber nicht nur Einzelspieler für den Erfolg wichtig – auch die Stimmung im Team trägt zur aktuellen Siegesserie bei. Brandt beschreibt das Mannschaftsklima als ,,sehr gesund“ und ergänzt, dass es „genauso wichtig ist, zu sagen, was nicht so gut ist.“

Veröffentlicht am

Rose vor Ajax:„ Stimmung heiß, Gegner stark“