Noch 1 Tag
bis zur nächsten
Ausgabe

Auch die Jüngsten stehen durch Corona vor einer nie dagewesenen Herausforderung. Wir haben mit Borussini-Leser Freddy über seinen Alltag gesprochen und ein paar Tipps gegen die Corona-Langweile für euch.

Freddy (11) fehlen vor allem seine Freunde, da diese neben der Familie seinen Alltag prägen. Aktuell ist der Tag weniger spannend: aufstehen -> frühstücken -> für die Schule lernen -> mit den Freunden Playstation spielen und sich dabei zumindest virtuell austauschen -> auf dem Balkon Fußball spielen -> malen.

Auch die Routine, die der Schultag mit sich bringt, wird schmerzlich vermisst: „Eigentlich laufe ich morgens zur Bahn, fahre zur Schule, treffe dort meine Freunde. Es ist ungewohnt, dass das nun anders ist.“ Andererseits aber auch schön, denn so gerne wie nach den Einschränkungen sind die Kinder sicher lange nicht mehr zur Schule gegangen. Bis dahin gilt es, die Kinder möglichst kreativ durch diese Zeit zu begleiten.

Neben kleinen Aufgaben wie im Haushalt bei der Essensvorbereitung helfen oder Blumen gießen gibt es auch eine Menge an Dingen, die die Kinder in den eigenen vier Wänden machen können. Gemeinsam mit dem KidsClub haben wir ein paar Aufgaben für zu Hause zusammengestellt, die BVB Evonik Fußballakademie hat ein paar sportliche Möglichkeiten aufgezeigt, die bequem zu Hause probiert werden können.

Auch Freddy hat noch einen Tipp: Manche Schulen geben auch Sportaufgaben für zu Hause, alternativ kann man durch die Wohnung joggen oder einen kleinen Spaziergang machen. Natürlich nur mit genügend Abstand und Rücksicht auf die anderen! 😉

Veröffentlicht am

Tipps gegen Corona-Langweile von Freddy

Borussini-Leser haben nicht nur den Luxus, einmal im Monat bestens über Ihren Lieblingsverein informiert zu werden, sondern haben regelmäßig die Chance, an coolen Events teilzunehmen. Am 24. Oktober beispielsweise hat das Borussini-Team 50 Leserinnen und Leser zum Toben eingeladen. Kinder zwischen 5 und 13 konnten ihren vorletzten Ferientag im Indoorspielplatz „KidsCountry“ in Lünen verbringen. Es wurde getobt, gehüpft und natürlich auch Fußball gespielt. Nicht nur den Kindern hat das viel Spaß gemacht – aber seht selbst:

 

Veröffentlicht am

Borussini-Toben im Kids Country Lünen

Zwischen den Länderspielen gegen Argentinien und Estland gastierte die Deutsche Nationalmannschaft in Dortmund. Sie trainierte nicht nur auf dem BVB-Trainingsgelände, sondern gab auch eine Pressekonferenz im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Kai Havertz, Serge Gnabry und der Dortmunder Kapitän Marco Reus haben den teilnehmen Kids am Freitag so den Ferienstart versüßt. Sie stellten sich ca. 20 Fragen der kleinen Fußballfans und hatten immer einen lockeren Spruch auf Lager. Einige Fragen werden wir in der kommenden Borussini-Ausgabe mit Euch teilen, also bleibt gespannt!

Fest steht aber, solche coolen Sacher erlebt man nur mit Borussini 😉

Veröffentlicht am

Kinderpressekonferenz mit Borussini