Das zweite Mal in der laufenden Saison wurden die Pflichtspiele der Bundesliga durch die Länderspielpause unterbrochen. Auch einige BVB-Spieler sind bereits bei ihren Mannschaften angekommen.

Aufgrund von vielen Verletzungen im BVB-Kader ist die Zahl der Spieler in den Nationalmannschaften nicht ganz so hoch. Gregor Kobel absolvierte noch das letzte Bundesligaspiel vor der Pause gegen den FC Augsburg (2:1), eine Sehnenansatzreizung im Knie des jungen Keepers beendete die Reise: Die Schweizer Nationalmannschaft muss auf ihn in den Spielen gegen Nordirland (Samstag, 20:45 Uhr) und gegen Litauen (12.10, 20:45 Uhr) verzichten. Der Youngster Youssoufa Moukoko reiste wegen eines Faserrisses von der U21-Nationalmannschaft ab. Gegen Israel konnte ein 3:2 Sieg eingefahren werden (07.10), gegen die ungarische Mannschaft geht es dann am 12.10 um 17:30 Uhr los .

Ebenfalls ein Muskelfaserriss macht Raphael Guerreiro zu schaffen. Dieser meldete am Mittwoch Beschwerden und muss auf Einsätze in den Spielen gegen Katar (Samstag, 21:15 Uhr) und Luxemburg (12. Oktober, 20:45 Uhr) verzichten. Die Nations-League-Spiele der belgischen Nationalmannschaft finden ohne Thorgan Hazard statt. Mit Sprunggelenksproblemen flog der 28-Jährige zurück in die schwarzgelbe Heimat.

Unterstützung aus dem Ruhrgebiet bekommt die Schweiz, Deutschland, die Niederlande, Kroatien und Belgien. Manuel Akanji läuft für die Schweiz auf und darf auf einen Einsatz für morgen (09.10) gegen Nordirland hoffen. Am 12.10 spielen die Eidgenossen gegen Litauen. Der BVB-Neuzugang Donyell Malen steht bei den Niederlanden gegen Lettland (20:45 Uhr) und Gibraltar (11.10, 20:45) im Kader. Der 24-jährige Marin Pongračić könnte bei den Kroaten gegen Zypern (09.10, 20:45 Uhr) und die Slowakei (11.10, 20:45 Uhr) zum Einsatz kommen. Die deutsche Nationalmannschaft kann auf Marco Reus setzen. Gegen Rumänien (09.10, 20:45 Uhr) und Nordmazedonien (11.10, 20:45) peilt die Nationalelf Siege an. Ebenfalls für Deutschland, allerdings für die U20, kickt Ansgar Knauff gegen Rumänien (11.10, 15 Uhr). Gegen Polen fuhr die junge Mannschaft einen Punkt ein (0:0).

Veröffentlicht am

Akanji und Co. – dann kicken die Borussen